13.10.2015

Kulturpass – Hunger auf Kunst und Kultur Salzburg

Auch Menschen mit finanziellen Engpässen haben ein Recht auf Kunst und Kultur.

Die Teilhabe am kulturellen Leben ist ein Grundrecht, das in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert ist, jedoch immer mehr Menschen aufgrund steigender Armut verwehrt bleibt. Ein Kulturbesuch ist für viele Menschen heute einfach nicht mehr leistbar. Hier hilft die Aktion „Hunger auf Kunst und Kultur“ mit dem „Kulturpass“, der sozial benachteiligten Menschen den freien Eintritt in zahlreiche Kultureinrichtungen ermöglicht.

Zu Gute kommen soll diese Aktion allen, die gerne am kulturellen Leben teilnehmen möchten, es sich aber nicht leisten können: Menschen, die unter der Armutsgrenze leben, die Sozialhilfe oder Mindestpension beziehen, Menschen mit Notstandshilfe und Flüchtlinge.

Die Aktion „Hunger auf Kunst & Kultur“ wurde 2003 von Schauspielhaus Wien in Kooperation mit der Armutskonferenz initiiert, um die Türen und Tore zu Kunst & Kultur auch für sozial benachteiligte Menschen zu öffnen. Über 600 Kulturbetriebe in 6 Bundesländern und vier Stadtgemeinden in Niederösterreich haben ein Zeichen der Solidarität gesetzt und unterstützen die Aktion.

Info unter www.hungeraufkunstundkultur.at

Kontakt:

Mag. Ubbo Goudschaal
Kirchenstraße 34
5020 Salzburg
tel. 0662 – 451290-15