7. Januar 2019 · 00:00
bis
1. Dezember 2019 · 00:00

Josef der Arbeiter

„Wissen Sie, mir geht es dabei um meine Mitarbeiter auf dem Dach, um ihre Sicherheit und ihr Wohlbefinden – dann geht es der ganzen Firma gut.“
Geschäftsführer einer Spenglerei in Tirol

Wir bieten Ihnen an, diese Holzfigur für einige Wochen kostenlos und versichert in Ihrem Betrieb aufzustellen.
Josef von Nazaret, der Ziehvater von Jesus, wird seit langem mit Arbeit und Handwerk in Verbindung gebracht. Als Patron der Arbeiter erinnert er daran, dass Jesus die Arbeitswelt nicht fremd ist.
Ohne jegliche religiöse Symbolik bildet diese Holzskulptur Josef den Arbeiter mit seinem Sohn und mit Werkzeug ab.

Wer Jesus und Josef kennt,  für den kann es mitten im Arbeitsalltag eine Erinnerung sein:
dass es Größeres, Wertvolleres im Leben gibt
dass Gott einer von uns geworden ist
dass Ihm nichts Menschliches fremd ist
dass Er solidarisch zu uns steht.

Wer nicht religiös ist, sieht die barocke Skulptur eines Arbeiters mit Sohn und Werkzeug – und kann sich vielleicht partiell identifizieren.

Die Skulptur kann ein überraschendes Signal sein, das man nicht erwartet. Es ist ein Angebot, sich am Arbeitsplatz immer wieder einmal auf das Wesentliche auszurichten, ruhig und gelassen zu werden, sich zu erinnern an Zeiten im Leben, wo so etwas noch Platz hatte:
– Religiöses
– für‘s Kind sorgen
– für sich selbst sorgen
– was mir wirklich wichtig ist im Leben

Ein Wunsch kann daraus entstehen oder ein Vorsatz, wieder etwas zum Leben zu bringen, was früher so wichtig war.

Die Skulptur aus den 1950er Jahren kommt in einer Transportbox, ist ca. 90 cm hoch, etwa 30 kg schwer und kann aufgestellt oder aufgehängt werden. Sie ist als Leihgabe des Dommuseums der Erzdiözese Salzburg gegen Beschädigung und Diebstahl versichert. Für den Leihnehmer entstehen keine Kosten. Den Transport übernimmt die Betriebsseelsorge der Erzdiözese.

Josef derArbeiter-Infoblatt                                          Presseecho